Der Netzschkauer Musikanten Blog 


Der erste Auftritt 2020 

 

Zum Ende des 1. Halbjahres 2020 hatten wir am 26.Juni unseren ersten Auftritt des Jahres. Die Stadt Rodewisch hatte uns zur Brückenweihe der neuen Parkbrücke eingeladen. Der Abend begann mit einem kleinen Festumzug durch den neu gestalteten Park an der Göltzsch, den wir musikalisch anführten. Im Anschluss folgten Festreden der anwesenden Ehrengäste. Vor dem großen Höhenfeuerwerk gegen 22:30 Uhr unterhielten wir die vielen anwesenden Gäste. Das Wetter war fantastisch, bis in den späten Abend war es angenehm warm. Nicht nur die Gäste hatten Spaß bei diesem besonderen Event. Für uns war es schön, nach dieser Corona Auszeit  wieder einmal vor großem Publikum zu machen. 


Wir sind wieder da! 

 

Seit wir Ende Mai eine offizielle Genehmigung vom Gesundheitsamt erhalten haben, finden nun wieder wöchentlich Proben auf dem Gelände der Oberschule Netzschkau statt. Um unsere musikalische Qualität weiterhin gewährleisten zu können, haben wir uns in dieser Woche sogar zweimal zum musizieren getroffen. Wir proben nun fleißig, um am 26.06. zur Brückenwehe der neuen Brücke über die Göltzsch in Rodewisch, wieder für Euch musikalisch da zu sein. 

Wir Ihr in unserer Terminliste sicher schon sehen konntet, sind die Termine in der ersten Jahreshälfte komplett ausgefallen. 

Wir hoffen auf ein besseres zweites Halbjahr und freuen uns schon riesig, Euch wieder unterhalten zu können. 

 

Netzschkau, 14.06.2020 


Ein harter Schlag auch für uns Musikanten 

 

Eine Absage folgt auf die Nächste ... Noch Ende Februar blickten wir auf ein Jahr voller toller Auftrittstermine und privater Festlichkeiten wie zum Beispiel runde Geburtstage ... . Die Probenarbeit ist auf das Homeoffice begrenzt. Warscheinlich fällt auch unser traditioneller Pfingstausflug in eine Jugendherberge Deutschlands in diesem Jahr aus. So eine Krise gab es in 56 Jahren Netzschkauer Musikanten noch nicht ... 

 

Bleibt schön gesund, wir hören und sehen uns hoffentlich bald wieder...

 

Netzschkau, im April 2020


Saison 2020 startet später... 

 

Schlechter hätte das Jahr für uns nicht starten können...

Lange habt ihr nichts mehr von uns gehört. Deshalb möchten wir Euch an dieser Stelle ein kleines Update geben.

Im Januar wurde unsere Vereinsinterne Weihnachtsfeier von dramatischen Ereignissen überschattet, die wir alle erst einmal verkraften müssen. Ein Platz in unseren Reihen wird leider für immer leer bleiben. Das schlimmste, was einer fast schon familiären Gemeinschaft wie uns passieren kann ...
Aufgrund dessen haben wir den Auftritt zum Winterzauber im Januar leider absagen müssen. Für keinen von uns wäre Unterhaltungsmusik möglich gewesen.

Den zweiten öffentlichen Auftritt des Jahres 2020 mussten wir leider auch absagen. Ursprünglich hätten wir am 14.03.2020 für Unterhaltung beim Vereinssportfest in der Netzschkauer Turnhalle gesorgt. Aufgrund der aktuellen Corona Krise hat der TSV Nema Netzschkau e.V. am Freitag den 13.03.2020 die Veranstaltung abgesagt.

Drückt ganz fest die Daumen, dass sich die Lage bis zum 30.4. soweit normalisiert hat, dass der Auftritt zum Hexenfeuer in Oberheinsdorf planmäßig durchgeführt werden kann.

Wir nutzen momentan die Zeit um neue Stücke einzustudieren und das Herbstfest, aber auch eine Neuauflage der
Netzschk´er Spieldoos für die Weihnachtszeit zu planen.

Hofft mit uns auf eine planmäßige Spielsaison 2020, denn so voll wie in diesem Jahr war unser Auftrittskalender selten!

Bleibt schön gesund!

 


Ausblick 2020

 

Unsere Auftrittssaison 2020 beginnt am 14.03. zum Vereinssportfest des TSV Nema Netzschkau in der Turnhalle an der Siedlungsstraße. 

Beim Hexenfeuer in Oberheinsdorf werden wir wieder zu hören sein und auch zum Sportfest Netzschkau sind wir wieder dabei. Weiterhin sehen wir uns bestimmt beim Fest der Stadtwerke Reichenbach am 20.6., zum Mylauer Badfest am 27.6. oder auch zum Ruinenfest in Liebau am 28.6., wo wir von 11 bis 16 Uhr musizieren.

Planungen für unser eigenes Fest im Herbst und eine Fortsetzung und Erweiterung der "Spieldoos" laufen auch schon.

 

Bleibt gespannt!


Jahresrückblick 2019 

 

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder auf die zurückliegenden 365 Tage zurückblicken. Wie auch in den vergangenen Jahren, und übrigens auch im kommenden Januar, führten wir den Lampionumzug zum Reichenbacher Winterzauber an. Das erste große Highlight in diesem Jahr war der Besuch Netzschlauer Partnerstadt Rosbach vor der Höhe. Zum dortigen Blütenfest trotzen wir dem Regen während unseres Auftritts und waren vom nächtlichen Frankfurt am Main fasziniert. Nach dem jährlichen Auftritt zum Hexenfeuer Oberheinsdorf, waren wir am 11.Mai nach Weißbach ins Erzgebirge eingeladen. Bei den meisten von uns, ist dieser Auftritt zum Reitplatzfest, als der beste 2019, im Gedächtnis geblieben. Bis 1 Uhr in der Nacht machten wir hier stimmungsvolle Musik. Traditionell musizierten wir auch zum teutonischen Frühschoppen zum Sportfest Netzschkau. Neu war hingegen der Auftritt zum Oldtimertreffen in Schleiz. Bei unglaublicher Wärme spielten wir hier in der Sonne für Fans der alten Fahrzeuge. 10 Jahre nach der richtigen Landesgartenschau 2009 hatten wir Anfang Juli gleich zwei Auftritte zur „Kleinen Gartenschau“ im Park der Generationen. Die „Siedler“ von Plauen Sorga hatten uns in diesem Jahr wieder zu ihrem Sommerfest, Anfang August eingeladen. Auch am 3. Oktober waren wir zweimal im Bierzelt auf dem Reichenbach Markplatz aktiv. Zu guter letzt brachten wir noch einmal richtig Stimmung ins Bierzelt. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr waren die Feierlichkeiten zu 55 Jahren Netzschlauer Musikanten in der Turnhalle an der Siedlungsstraße in Netzschkau. Zu Besuch waren in diesem Jahr die „Ostseekrabben“ aus Holstein, ein Akkordeonorchester, welches mit maritimen Hits das Fest bereicherte. Der Tag klang in gemütlicher Runde im Schullandheim Netzschkau aus. Das Wochenende endete mit dem Auftritt zur Falkensteiner Kirmes am 6.10. . Zur Weihnachtszeit waren wir 2019 wieder auf verschiedenen Weihnachtsmärkten zu erleben. Den Anfang machte die Burgweihnacht in Mylau, danach folgte unser Gastspiel in Plauen und am 3. Adventswochenende waren wir erst in Neumark und dann in Netzschkau zu hören.Eines der größten Highlight des Jahres war sicher auch die Netzschk´ er Spieldoos. Schon von langer Hand, maßgeblich durch Andreas Weiß und die Stadt Netzschkau geplant, bildete die 4x4x6,5 Meter große Hütte auch den Höhepunkt der Netzschkauer Schlossweihnacht 2019. 

 

Detaillierte Berichte zu den einzelnen Auftritten findet Ihr weiter unten in diesem Blog. 

In der öffentlichen Berichterstattung werden private Auftritte zu Geburtstagen und Vereinsausflüge zumeist weggelassen. Diese bilden aber dennoch einen großen Teil unseres Vereinslebens. 

2019 war für die Netzschlauer Musikanten ein Jahr voller Höhepunkte.

Die Planungen für das kommende Jahr laufen schon, bleibt gespannt! 

Wir wünschen Euch an dieser Stelle einen guten Rutsch ins Jahr 2020. 

 

 


Neumarker Weihnachtsmarkt & Netzschkauer Schlossweihnacht 

 

Neben der Spieldose zur Netzschkauer Schlossweihnacht und der sich daneben befindlichen Verkaufsbude für Feuerzangenbowle, Plätzchen, Kuchen…, hatten wir auch noch zwei weitere Auftritte am 14. und 15.12. personell abzudecken. Wie es in den vergangenen Jahren bereits zu Tradition geworden war, hatten uns die Organisatoren des Neumarker Weihnachtsmarktes am 3. Adventswochenende eingeladen. Besonderheit war in diesem Jahr, dass wir statt am Sonntagabend, am Samstagabend für 1,5 Stunden musizierten. Erfreulicherweise fanden am Samstagabend mehr Besucher den Weg zur Bühne, als in den vergangenen Jahren am Sonntagabend. Am Sonnntagnachmittag waren wir für eine Stunde auf der Hauptbühne der Netzschkauer Schlossweihnacht zu erleben. Zweimal Netzschkauer Musikanten auf einem Wochenende, zur gleichen Zeit, das gab es noch nie. 


De "Netzschk'er Spieldoos"

 

 

Unter der Federführung von Andreas Weiß und der Stadt Netzschkau, war in den vergangenen Monaten eine Idee, zu einem, für Netzschkauer Verhältnisse, gigantischen Highlight der  Schlossweihnacht herangewachsen. Das Prinzip folgte in etwa dem des Vorbilds aus Schwarzenberg. In unserer Version mussten die Besucher jeweils 3 x 1€ in den Schlitz der 4x4x6 Meter großen „Spieldoos“ stecken, damit sich die elektrisch angesteuerten Türen öffnen. Bei jedem Einwurf wurde einmal, zweimal und beim dritten Einwurf, drei mal von innen geklingelt. Schon während der 40 Sekunden, in denen sich die Holztüren öffneten, begannen 4 bis 5 Musikanten, klassische Weihnachtslieder zu spielen. Es folgte zumeist noch ein kleines Gedicht, Spruch, oder Weihnachtswitz und ein weiterer Titel der Musikanten, bevor sich die Türen wieder schlossen und die Musik verstummte.  Nicht nur von außen war die, mit viel Liebe, dekorierte und beleuchtete „Spieldoos“  ein echter Hingucker. Im inneren des beheizten Holzhauses standen Tannenbaum, Geschenke und Instrumente und machten sie so zu einem echten Schmuckstück. Das Funktionsprinzip benötigte in diesem Jahr noch etwas Erklärung. Dennoch standen die Türen häufig offen. Die Idee kam bei den Besuchern so gut an, dass bereits heute die Planungen für nächstes Jahr laufen. Da sich die „Spieldose“ sehr gut auseinanderbauen lässt, wird sie mit großer Warscheinlichkeit auch im kommenden Jahr wieder zu sehen sein. Über die genaue Nutzung werden wir uns dann zum gegebenen Zeitpunkt äußern. 

 


Vorbereitungen zur Netzschkauer Schlossweihnacht 

 

Es ist DAS NEUE HIGHLIGHT auf dem Netzschkauer Weihnachtsmarkt. Die "Netzschk´er Spieldoos" ist 4 Meter lang, 4 Meter breit und sagenhafte 6,5 Meter hoch. Die Planungen dafür laufen schon seit mehreren Monaten und wir gehen davon aus, dass es so etwas in dieser Form, außerhalb des Erzgebirges, noch nie zuvor gegeben hat.

Über die Funktionsweise wollen wir heute noch nicht zu viel verraten.

Bleibt gespannt und kommt am 14. & 15.12. 2019 zur Netzschkauer Schlossweihnacht! 

 

 


Weihnachtsmarkt Plauen 

 

Am Abend des 2. Advents musizierten wir auf der Hauptbühne des Plauener Weihnachtsmarktes. Auch aufgrund der verkaufsoffenen Geschäfte und des akzeptablen Wetters, waren auch um 17:00 Uhr, zu Beginn unseres Auftrittes, noch viele Besucher auf dem schönen Altmarkt unterwegs. Die Stimmung unter den Gästen war ausgesprochen gut. Es wurde getanzt und zu Wunschtiteln laut mitgesungen. 


Burgweihnacht Mylau 

 

Der erste Auftritt in der Weihnachtssaison 2019 führte uns am 01.12.2019 auf die Burg Mylau.

In uriger Atmosphäre spielten wir hier für eine Stunde im sehr gut gefüllten Innenhof des Denkmals. 


Weihnachtsvorbereitungen 

 

Die Adventszeit ist bekanntlich immer noch einmal die Hochsaison für uns. Derzeit proben wir fleißig Weihnachtslieder um Euch an folgenden Terminen musikalisch unterhalten zu können: 

 

1.12., 17:00 Uhr - 18:00 Uhr, Burgweihnacht Mylau

8.12., 17:00 Uhr - 18:00 Uhr, Weihnachtsmarkt Plauen

Am 14. und 15.12. haben wir zur Netzschkauer Schlossweihnacht etwas ganz besonderes für Euch geplant - seid gespannt!

Zusätzlich spielen wir am 14.12. ab 17:00 Uhr auf dem Neumarker Weihnachtsmarkt

und am 15.12. dann ab 14:30 Uhr auf der Bühne zur Schlossweihnacht.

 

Wir freuen uns mit Euch auf diese Adventszeit. 

 


Unsere neuen Flyer

 

Seit ein paar Wochen haben wir neue Werbemittel. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Christina Reissmann für die Gestaltung 

 https://www.christina-reissmann-photography.de


Kirmes Falkenstein 

Den Abschluss des Wochenendes bildete am 06.Oktober 2019 ein zweieinhalb stündiger Auftritt zur Kirmes in Falkenstein. Bereits kurz nach Beginn unseres Auftritts gegen 14:00 Uhr war das Bierzelt sehr gut gefüllt, sodass schnell gute Stimmung aufkommen konnte. In fast vollständiger Besetzung spielten wir bis 16:30 Uhr  den Muskelkater in den Lippen einfach weg und krönten dieses Wochenende im oberen Vogtland. 

 

 


Festkonzert "55 Jahre Netzschkauer Musikanten"

Unser Tag startete bereits 9 Uhr an der Turnhalle. Nach einer kurzen Besprechung begannen wir damit, 2/3 der Fläche mit Matten auszulegen, Bänke und Bühne aufzubauen, Kuchen vorzubereiten, Grill anzuheizen ... 

Schon kurz vor 13:00 Uhr kamen die ersten Gäste, in die herbstlich dekorierte Sporthalle an der Siedlungsstraße. Pünktlich um 2 marschierten wir mit dem "Netzschkauer Musikantenmarsch" durch die gefüllten Reihen, hin zur Bühne. Nach 45 Minuten, in denen wir eine Auswahl unserer schönsten Stücken zum besten gaben, marschierten unsere Gäste aus Schleswig Holstein zu unserem " Eine Seefahrt die ist lustig" zu ihrer Bühne. Anlässlich des Jubiläums hatten wir die Ostseekrabben, ein Akkordeonorchester eingeladen. Auch die 10 Musiker/innen von  der See, begeisterten für eine Dreiviertelstunde das Publikum mit einem guten maritimen Mix.

Kurz nach halb 4 starteten wir dann in den zweiten Teil unserer musikalischen Reise durch die Jahrhunderte. Hits aus den 80ern, von Udo Jürgens, Westernhagen, aber auch die Rosamunde wurde von Sevina Riedel charmant anmoderiert. Zum Abschluss des Nachmittags traten dann die Holsteiner noch einmal für 45 Minuten auf. Den Höhepunkt bildeten dann zwei gemeinsam vorgetragene Stücke. Nach den Titeln "Fuchsgraben - Polka" und "Matrimony" des vereinigten Orchesters, trug jeder Klangkörper noch eine eigene Zugabe vor. Gegen 17:30 Uhr war das tolle Konzert beendet. Schon kurz nach um 7 war dann alles abgebaut, aufgeräumt und wir konnten zur "Afershowparty" ins Netzschkauer Schullandheim aufbrechen. Hier wurde bis spät in die Nacht mit den Ostseekrabben und unseren Angehörigen auf das schöne Wochenende angestossen, gegessen, geredet, musiziert und gesungen. Die Freundschaft werden wir ebenso gerne aufrecht erhalten wie die Tradition des Herbstfestes, auch 2020 ;) 


12.Blasmusikfestival Reichenbach 

 

Wie auch schon in den vergangenen Jahren, waren wir am 3. Oktober 2019 teil des Blasmusikfestivals am Feiertag in Reichenbach. 

Gegen 11:30 Uhr spielten wir zusammen mit dem Musikverein aus St. Wendel im Saarland, der Bergkapelle Schneeberg, dem Musikzug der Feuerwehr Carlsfeld und der Chodovarka Brauereikapelle aus Böhmen vor dem Rathaus 4 gemeinsame Titel. Pünktlich zum einsetzen des Regens  marschierten wir ins Festzelt und konnten noch die Rosamunde und das Trompetenecho zum besten geben.

Die Ostseekrabben aus Schleswig Holstein , die das Wochenende mit uns verbrachten, musizierten trotz 8 Grad Außentemperatur, von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf dem Reichenbacher Postplatz. 

Von 17:45 bis 19:00 Uhr  bildeten wir dann den musikalischen Abschluss im gut gefüllten Bierzelt. 


Sommerfest Siedlung Sorga 

 

Bei bestem Sommerwetter reisten wir am 04.08.2019 nach Plauen. Der Siedlerverein Sorga hatte uns zu seinem großen Sommerfest eingeladen. Für 3 Stunden war die Stimmung im Festzelt sehr gut. Wir waren beeindruckt vom guten Zusammenhalt und der Organisation innerhalb der Siedlung. Wie bei den meisten Auftritten war auch hier wieder unser Lutz mit dabei, der für die Kinder rund um die Bühne lustige Ballontiere formte. 


Musik im Park 

3 Tage später, am 7.7.2019 hatten wir einen zweiten Auftritt im Park der Generationen. Anlässlich der jährlichen Veranstaltung " Musik im Park" waren wir eingeladen für ca. eine halbe Stunde das beste aus unserem Repertoire darzubieten. Bei gemäßigten Temperaturen und einem gut besuchten Hauptplatz bereitete auch uns der Auftritt zum Sonntagabend viel Freude. 

 


Blasmusiknachmittag zur "Kleinen Gartenschau"

 

Am 04.07.2019 haben wir für mehr als eine Stunde bei der Kleinen Gartenschau im Park der Generationen in Reichenbach die zahlreichen Zuhörer unterhalten. Bei bestem Sommerwetter spielten wir Hits wie zum Beispiel: "Matrimony", "Böhmischer Traum" oder auch ein "Abba" Medley". 


4. Trabant- & Ostfahrzeugetreffen Schleiz 

 

Bei Sommerhitze musizierten wir am Samstag den 29.6.2019 für 1,5 Stunden in Oberböhmsdorf. Auf der extra für uns errichteten Bühne waren die sommerlichen Temperaturen von rund 35 Grad deutlich zu spüren. Das Publikum und wir waren dennoch gut drauf und so hatte sich die längere Anfahrt auch wirklich gelohnt. 


Sportfest Netzschkau 

 

Am Vormittag des 02.06.2019 waren wir  zum 4. Teutonischer Frühschoppen eingeladen. Bei bestem Sommerwetter musizierten wir 2 Stunden lang im Bierzelt. Eine Sau am Spieß war das kulinarische Highlight an diesem schönen Sonntag. 


135 Jahre Vereinsleben Weißbach

 

Anlässlich 25 Jahre Reitsportverein und 110 Jahre Feuerwehr, waren wir am Abend des 11.05.2019 nach Weißbach im Landkreis Zwickau gereist. 

Die Reithalle des Ortes war wettersicher vor Wind und Regen geschützt, sodass einem tollen Abend nichts im Wege stand. 

Punkt 20:00 Uhr eröffneten wir die Bühne. Im halbstündigen Wechsel mit "Die Wurzelbacher" wurde die Stimmung immer besser. 

Es wurde auf Tanzfläche und Bänken/Tischen getanzt. Bis spät in die Nacht kam unser stimmungsvolles Repertoire sehr gut an. 


Hexenfeuer Oberheinsdorf, April 2019 

 

Wie auch in den Jahren zuvor traten wir am Abend des 30. April's zum Hexenfeuer Oberheinsdorf auf. 

Nach ein paar Stücken, parallel zum Maibaumstellen, führten wir den Lampionumzug auf einem dafür bereitgestellten Umzugswagen an. Im Anschluss bestiegen wir wieder die Bühne. Bis spät in den Abend war die Stimmung sehr gut. 


Besuch der Partnerstadt Rosbach vor der Höhe, April 2019 

 

Ein wirklich tolles Wochenende liegt hinter uns!
Am 27.04.2019 machten wir uns in Richtung Westen auf. Das Ziel hieß Rosbach vor der Höhe - Netzschkau's Partnerstadt. Im Rahmen des Blütenfestes waren wir eingeladen, unsere Stadt musikalisch vorzustellen.
Pünktlich zu unserem Auftritt 15:30 Uhr fing es an zu schütten, was der Stimmung aber keinen Abbruch tat. 
Unsere Fans aus beiden Städten blieben uns trotz des Regens bis 17:30 Uhr treu. Sogar die Sonne ließ sich noch blicken. 
Am Abend fuhren wir dann ins Zentrum der rund 30 km entfernten Stadt Frankfurt am Main, wo wir zunächst einen Rundgang durch die Stadt machten, um dann in der Weinstube am Römer gemeinsam einzukehren. Ein herrlicher Blick auf die Skyline der Bankenstadt rundete den Abend ab. 
Am Sonntag fuhr die Mehrheit wieder zurück in die vogtländische Heimat, nachdem wir dem Auftritt der Rodheimer Musikanten beiwohnen konnten.
Wir danken allen Organisatoren und Mitwirkenden dieser schönen zwei Tage!

 


Auftritt in Grömitz an der Ostsee, Mai 2018

Fotos von Christina Reißmann - www.christina-reissmann-photography.de


Auftritt in Großenbrode an der Ostsee, Mai 2018

Fotos von Christina Reißmann - www.christina-reissmann-photography.de


Netzschkauer Weihnachtsmarkt, Dezember 2017

Fotos von Carsten Steps - www.seeyou-design.de


Herbst-Fest in der Oberschule Netzschkau mit "De Gockeschen", November 2017

Fotos von Christina Reißmann - www.christina-reissmann-photography.de


10. Blasmusikfest Reichenbach, Oktober 2017


Stadtfest in Oelsnitz, Juli 2017


 

Weihnachtsmarkt in Netzschkau, Dezember 2016

Fotos von Carsten Steps - www.seeyou-design.de


 

Blasmusikfest in Reichenbach, Oktober 2016

Fotos von Carsten Steps - www.seeyou-design.de


 

Weihnachtskonzert im Gymnasium Reichenbach, Dezember 2015


 

Benefizkonzert in der Netzschkauer Kirche, November 2015

Fotos von Carsten Steps - www.seeyou-design.de


 

Oktoberfest in Brockau, Oktober 2015

Fotos von Carsten Steps - www.seeyou-design.de